In nur 30 Minuten vermittelt das Modul „Datenschutz – auf Grundlage des Bundesdatenschutzgesetzes“ allgemeinverständlich grundlegende Informationen zum Thema Datenschutz. Das Lernprogramm beginnt mit einem realistischen Einstiegsbeispiel, das jeder so oder ähnlich bereits erlebt hat. Nach einer Erläuterung der gesetzlichen Regelungen werden in fünf goldenen Regeln die wichtigsten Grundsätze zum Schutz personenbezogener Daten zusammengefasst. Die Simulation alltagsnaher Situationen hilft bei der praktischen Umsetzung. Hier wird beispielhaft gezeigt, was datenschutzrechtlich bedenklich oder unbedenklich ist. Das erlernte Wissen wird abschließend überprüft. Nach bestandenem Test erhält der Teilnehmer ein Zertifikat und das buchende Unternehmen wird automatisch über den erfolgreichen Abschluss des Kurses informiert.